Anzeige
96. Academy Awards

Oscar-Verleihung: Das sind die Nominierten für die "Beste Regie"

  • Aktualisiert: 27.02.2024
  • 08:45 Uhr
  • Anna-Maria Hock
Bald ist es endlich so weit: Die Oscars werden verliehen.
Bald ist es endlich so weit: Die Oscars werden verliehen.© picture alliance / empics | Jennifer Graylock

In der Nacht vom 10. auf den 11. März findet die Oscar-Verleihung zum 96. Mal statt. Vor wenigen Wochen wurden bereits die diesjährigen Nominierten bekannt gegeben. Doch wer kann die Academy of Motion Picture Arts and Sciences in der Kategorie "Beste Regie" am meisten überzeugen?

Anzeige

Das sind die Nominierten in der Kategorie "Beste Regie"

  • Jonathan Glazer für "The Zone of Interest"
  • Giorgos Lanthimos für "Poor Things"
  • Christopher Nolan für "Oppenheimer"
  • Martin Scorese für "Killers of The Flower Moon"
  • Justine Triet für "Anatomie eines Falls"
Anzeige
Anzeige

Im Clip: Das waren die süßesten Pärchenauftritte bei den Oscars

Das sind die großen Favoriten

Der biografische Historienfilm "Oppenheimer" behandelt die Lebensgeschichte von J. Robert Oppenheimer, dem "Vater der Atombombe". Mit Nominierungen in insgesamt 13 Kategorien zählt "Oppenheimer" zu den heißesten Anwärtern auf einen Oscar. Wie verschiedene Magazine, darunter "Variety" und "The Telegraph" berichten, gilt Christopher Nolan mit seinem Film als absoluter Favorit in der Kategorie "Beste Regie". Doch die Konkurrenz ist groß.

Christoper Nolan ist der Regisseur von "Oppenheimer".
Christoper Nolan ist der Regisseur von "Oppenheimer".© picture alliance / AA | Wiktor Szymanowicz

Auch "Poor Things"-Regisseur Yorgos Lanthimos zählt mit 11 Nominierungen zu den großen Favoriten der diesjährigen Oscar-Verleihung. "Poor Things" handelt von einer verstorbenen jungen Frau namens Bella (gespielt von Emma Stone), die vom Wissenschaftler Dr. Godwin Baxter (gespielt von Willem Dafoe) ins Leben zurückgeholt wird. Sie geht mit den Augen eines Kindes durchs Leben und beginnt unter Baxters Führung, die Welt um sich herum zu entdecken. 

Bereits im Jahr 2019 war Yorgos Lanthimos mit "The Favourite" in der Kategorie "Beste Regie" für einen Oscar nominiert. Damals ging er jedoch leer aus. Ob es dieses Mal für einen Sieg reicht?

Yorgos Lanthimos zusammen mit Emma Stone auf dem roten Teppich.
Yorgos Lanthimos zusammen mit Emma Stone auf dem roten Teppich.© IMAGO/ZUMA Wire

Martin Scorese gilt mit seinem Film "Killers of The Flower Moon" ebenfalls als Spitzenreiter in der Kategorie "Beste Regie". Der Film, der sich rund um den indianischen Stamm der Osage dreht, wurde von Kritiker:innen aus aller Welt gelobt. Insgesamt erhielt der Film von der Academy of Motion Picture Arts and Sciences 10 Nominierungen. 

Für Martin Scorese wäre es jedenfalls nicht der erste Oscar in der Kategorie "Beste Regie". Im Jahr 2007 wurde er für seine Arbeit am Film "The Departed" mit einem Oscar geehrt.

Welcher Regisseur am Ende das Rennen macht, zeigt sich dann in der Nacht vom 10. auf den 11. März, wenn die Oscar-Verleihung stattfindet.

Martin Scorese, "Killers of The Flower Moon"-Regisseur.
Martin Scorese, "Killers of The Flower Moon"-Regisseur.© picture alliance / Frantz Bouton/MAXPPP/dpa | Frantz Bouton
Mehr News und Videos
Oscar-Statue
News

Oscars 2024: Das sind die Favoriten in der Rubrik "Beste Kamera"

  • 27.02.2024
  • 14:22 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group