Anzeige
Keine Versöhnung?

Prinz Harry zu Besuch in London: Darum wird er seinen Vater Charles nicht treffen

  • Aktualisiert: 10.05.2024
  • 13:22 Uhr
  • (lau/spot)

Anlässlich des zehnjährigen Jubiläums der von ihm selbst ins Leben gerufenen Invictus Games ist Prinz Harry (39) am 7. Mai in London eingetroffen. Während seines Besuchs ist jedoch kein Treffen mit König Charles III. (75) geplant, wie ein Sprecher von Prinz Harry bestätigte. 

Anzeige

Hast du Lust auf mehr königliche Unterhaltung?
Schau dir die Dramaserie "The Royals" jetzt auf Joyn an.

Seinen Vater wird der Ehemann von Herzogin Meghan (42) demnach nicht treffen, da "dies aufgrund des vollen Programms Seiner Majestät leider nicht möglich sein" wird, zitiert der "Daily Mirror" aus einer Erklärung des Sprechers von Harry.

Mit Herzogin Meghan geht es weiter nach Nigeria

Weiter heißt es, dass Prinz Harry "natürlich Verständnis für den Terminkalender seines Vaters voller Verpflichtungen und verschiedener anderen Prioritäten" habe. Der 39-Jährige hoffe demnach, seinen Vater König Charles "bald zu sehen".

Prinz Harry ist am Dienstag ohne Ehefrau und Kinder aus Kalifornien kommend in London eingetroffen. Der "Daily Mail" vorliegende Videoaufnahmen zeigen ihn bei der Ankunft im Armoury House in der britischen Hauptstadt, wo eine Podiumsdiskussion zu den Invictus Games geplant ist. Am 8. Mai fand dann ein Jubiläumsgottesdienst in der Londoner St.-Pauls-Kathedrale statt.

Im Anschluss an die Jubiläumsfeierlichkeiten soll Prinz Harry noch in dieser Woche mit Ehefrau Meghan weiter nach Nigeria reisen. Der ranghöchste Militärbeamte des afrikanischen Landes hat sie eingeladen. Auch hier geht es um die Invictus Games.

Prinz Harrys Besuch in Großbritannien ist der erste, seit seine Schwägerin Prinzessin Kate (42) am 22. März ihre Krebs-Erkrankung bekannt gegeben hat. Laut "Daily Mail" wird nicht erwartet, dass es während Harry London-Aufenthalt zu einem Zusammentreffen mit Prinz William (41) oder Prinzessin Kate kommen wird. Das Verhältnis der Geschwister gilt seit der Veröffentlichung von Harrys Memoiren "Spare" (auf Deutsch: "Reserve") als zerrüttet.

Anzeige
Anzeige
Mehr News zu Prinz Harry:
Prinz Harry und Herzogin Meghan haben Teile ihres PR-Teams ausgetauscht.
News

Wegen schlechter Arbeit?

Prinz Harry und Meghan: Die Royals haben ein neues PR-Team

Sind Prinz Harry (39) und Herzogin Meghan (42) unzufrieden mit ihrer aktuellen Außendarstellung? Zumindest könnte die erfolgte Umstrukturierung ihres PR-Teams darauf hindeuten, dass sie über die meist negative Berichterstattung frustriert sind.

  • 30.04.2024
  • 08:21 Uhr
Mehr News und Videos

Sohn von Prinz Albert liebt Promi-Tochter

  • Video
  • 01:07 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group