Anzeige
Asien

Chinesisches Neujahr 2024: Darum startet das Jahr des Drachen am 10. Februar

  • Veröffentlicht: 09.02.2024
  • 10:52 Uhr
  • Lisa Millinger

Neujahr? Ist doch schon längst vorbei. Nicht so in Asien. Dort wird am 10. Februar das chinesische Neujahresfest gefeiert. 2024 steht ganz im Zeichen des Drachen. Doch was bedeutet das und wieso wird erst jetzt das chinesische neue Jahr gefeiert? Die Antworten gibt es hier.

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze zum chinesischen Neujahr

  • Das Jahr des Drachen beginnt in den ostasiatischen Ländern am 10. Februar.

  • Ein chinesisches Jahr hat zwischen 353 und 355 Tage und ist damit zehn bis 13 Tage kürzer als ein Jahr nach dem gregorianischen Kalender.

  • 2024 ist das Jahr des Drachen. Der steht in Asien unter anderem für finanziellen Erfolg.

  • Die Feierlichkeiten halten 15 Tage an, der Abschluss wird mit dem traditionellen Laternenfest gefeiert.

Wann und wo wird das chinesische Neujahr gefeiert?

Das chinesische Neujahr, auch als Frühlingsfest oder Mondneujahr bezeichnet, richtet sich ganz nach dem chinesischen Lunisolar-Kalender, also dem Mondkalender. Ein neues Jahr beginnt immer am zweiten Neumond nach der Wintersonnenwende, also zwischen dem 21. Januar und dem 20. Februar. Damit liegt der Zyklus in der Regel 21 bis 51 Tage hinter dem gregorianischen Kalender. Dieses Jahr startet das chinesische neue Jahr am 10. Februar. Die Feierlichkeiten beginnen traditionell am Vorabend und dauern 15 Tage lang an.

Vor allem in den ostasiatischen Ländern wie China, Taiwan, Korea, Mongolei, Okinawa und Vietnam wird nach dem Mondkalender gefeiert. Japan hingegen feiert analog zum Westen am 1. Januar, und Thailand wiederum hat einen eigenen Mondkalender, der dieses Jahr am 13. April das neue Jahr einläutet.

Anzeige
Anzeige

Chinesisches Jahr: Wie viele Tage hat es?

Das chinesische Neujahr hat zwölf Monate, die aus 29 oder 30 Tagen bestehen. Ein ganzes Jahr hat somit zwischen 353 und 355 Tage und ist somit zehn bis 13 Tage kürzer als ein Jahr nach dem gregorianischen Kalender. Deswegen wird alle zwei bis drei Jahre ein dreizehnter Monat, ein Schaltmonat eingeschoben, um die Tage auszugleichen.

Rot steht für Glück, Freude und Wohlstand, daher sind vor allem rote Laternen während den Feierlichkeiten sehr beliebt.
Rot steht für Glück, Freude und Wohlstand, daher sind vor allem rote Laternen während den Feierlichkeiten sehr beliebt.© picture alliance / CFOTO

Das Jahr des Drachen: Tierkreiszeichen und ihre Bedeutung

Jedes chinesische Jahr ist einem Tierkreiszeichen gemäß dem chinesischen Tierkreis-Zyklus zugeordnet, der zwölf Tierkreiszeichen umfasst. Diese folgen immer Jahr für Jahr aufeinander und werden wiederholt.

2024 ist das Jahr des Drachen, der in der chinesischen Mythologie für Glück, Güte, Intelligenz und Reichtum steht. Der Drache steht auch für finanziellen Erfolg, daher werden in Drachen-Jahren auch überdurchschnittlich viele Firmen gegründet. Das letzte Jahr des Drachen war demnach 2012.

🐰 Hase: 2011, 2023, 2035

🐉 Drache: 2012, 2024, 2036

🐍 Schlange: 2013, 2025, 2037

🐴 Pferd: 2014, 2026, 2038

🐐 Ziege: 2015, 2027, 2039

🐒 Affe: 2016, 2028, 2040

🐓 Hahn: 2017, 2029, 2041

🐕‍🦺 Hund: 2018, 2030, 2042

🐖 Schwein: 2019, 2031, 2043

🐀 Ratte: 2020, 2032, 2044

🐃 Büffel: 2021, 2033, 2045

🐯 Tiger: 2022, 2034, 2046

Anzeige

Bräuche und Rituale: So wird das chinesische Neujahr gefeiert

Das Chinese New Year wird 15 Tage lang gefeiert, drei Feiertage davon sind gesetzlich.

Da es in vielen Regionen Ostasiens gefeiert wird, unterscheiden sich die Bräuche. Es gibt aber Ritualen, die auch länder- und familienübergreifend recht ähnlich sind.

  • Reunion Dinner: Hier trifft sich die Familie, um gemeinsam das neue Jahr zu feiern. Diese Mahlzeit wird von vielen Familien als die Wichtigste im ganzen Jahr angesehen. Typischerweise ist der Tisch, neben Dumplings, auch mit einem ganzen Fisch gedeckt, der für Überschuss und Glück steht.
  • Farbe Rot: Eine besondere Bedeutung hat die Farbe Rot, denn sie steht für Glück, Freude und Wohlstand. Viele Menschen tragen also rote Kleidung und schmücken das Haus mit roten Lampions.
  • Hongbao: Eine bekannte Tradition ist das Verteilen roter Briefumschläge. Anstelle von Geschenken bekommen die Kinder rote Umschläge mit Geldscheinen. Von älteren Kindern wird wiederum erwartet, dass sie ihren älteren Verwandten Umschläge überreichen als Zeichen des Respekts und der Dankbarkeit für die Opfer, die gebracht wurden, um sie großzuziehen.
  • Löwentanz: Ein traditioneller Tanz, der meist von zwei Personen unter einem Löwenkleid aufgeführt wird. Er wird feierlich von lauten Trommeln und Zimbeln begleitet und soll Glück und Reichtum bringen.

Asiatisches Neujahr: So wird der Jahreswechsel in verschiedenen Ländern gefeiert

Rote Laternen erleuchten die Stadt Hongkong.
Rote Laternen erleuchten die Stadt Hongkong.© IMAGO images/ITAR-TASS
Laternenshow in Kuala Lumpur (Malaysien)
Laternenshow in Kuala Lumpur (Malaysien)© IMAGO images/Xinhua
Löwentanz, der traditionell immer als Teil des Chinese New Year aufgeführt wird
Löwentanz, der traditionell immer als Teil des Chinese New Year aufgeführt wird© IMAGO images/Newscom World
Die gefüllten Klebreisbällchen, bekannt als Tangyuan,  werden vorbereitet.
Die gefüllten Klebreisbällchen, bekannt als Tangyuan, werden vorbereitet.© IMAGO images/Xinhua
Rote Laternen erleuchten die Stadt Hongkong.
Laternenshow in Kuala Lumpur (Malaysien)
Löwentanz, der traditionell immer als Teil des Chinese New Year aufgeführt wird
Die gefüllten Klebreisbällchen, bekannt als Tangyuan,  werden vorbereitet.
Anzeige

Das Laternenfest: Die ersten Tage im neuen Jahr

Die fünfzehntägige Festzeit endet mit dem Laternenfest. An diesem Tag werden vor allem in China und Taiwan Laternen-Ausstellungen veranstaltet. Die Laternen bleiben oft noch lange nach dem Fest hängen und schmücken die Städte.

Chinesische Laternen sind mehr als nur Dekorationen, sie haben viele Bedeutungen. Im Allgemeinen sind sie oft rot und symbolisieren Glück, Freude und Vitalität.

Ein traditionelles Essen zum Laternenfest sind die sogenannten Tangyuan, gefüllte Klebereis-Klößchen. Die Füllung ist süß und kann beispielsweise rote Bohnenpaste sein oder aus Sesam oder gehackten Nüssen bestehen.

Im Video: Laternenumzug in Japan

Anzeige

Die häufigsten Fragen zum Chinesischen Neujahr

Das könnte dich auch interessieren
Place To B: Auf der Party zur Berlinale wollen die Promis eskalieren

Place To B: Auf der Party zur Berlinale wollen die Promis eskalieren

  • Video
  • 03:29 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group